„Das dunkle Ich“

Ein Psychothriller von Hendryk C. Hollbeck

Alle Infos zum Roman
Das dunkle Ich - Psychothriller

Martin und Ariane befinden sich gerade in ihren Flitterwochen auf der schönen, grünen Insel Irland. Ein mysteriöser Autounfall und ein Betrug in seiner Firma zwingen Martin, alleine in die Schweiz zurückzukehren.

Ariane wird auf Ihrer Rückreise entführt – Martin ist ratlos und verzweifelt. Er wird von einem unheimlichen schwarzen Mann beobachtet, verfolgt und abgehört; die Polizei zu kontaktieren ist hoffnungslos. Es gibt weder eine Lösegeldforderung, noch andere Hinweise über den Aufenthaltsort des Entführers oder seiner Frau.

Langsam, aber sicher, kommen fürchterliche Erinnerungen aus der Vergangenheit auf. Die Gewissheit steigt, dass es sich bei dem Entführer um einen alten Bekannten handelt. Martin begibt sich auf eine gefährliche Suche nach einer Person, die zwei Gesichter zu haben scheint …

[…] Leseprobe
“Ein undurchsichtiges Spiel – eine Höllenfahrt durch menschliche Empfindungen erzeugen Spannung bis zum letzten Augenblick!”
Suzanne Hollbeck-Gaupp
„Das dunkle Ich“ – Psychothriller

BLOG

Manchmal schreibe ich auch etwas in meinem Blog. Nicht immer, aber immer öfter.

Hausorthographie, Sprachgebrauch Meine eMail lautet ... Der Titel ist falsch? Richtig, denn laut Duden schreibt man das ja nicht so. "E-Mail" wird mir dort als amtlich korrekte Schreibweise für eine eMail vorgeschrieben. Eines der Duden-Worte, die ich weiterhin möglichst konsequent falsch schreiben werde! Warum sind "E-Mail", "E-Mail-Adresse" und "E-Mail-Nachricht" (nicht zu vergessen: "E-Mail-Anhang") Worte, die mir regelmäßig einen grauenhaften Würgreiz bereiten?... Artikel lesen Sprachgebrauch "Jedem das Seine" Immer und immer wieder sagen oder schreiben manche Leute diese Phrase: "Jedem das Seine". Ist es denn tatsächlich zuviel verlangt, Sprüche wie diesen etwas reflektierter zu verwenden? Artikel lesen Kommentar, Von Autor zu Autor eBooks: Kampf den 'falschen Rezis' Ein alter Hut, doch stets aktuell: manipulierte Rezensionen bei Amazon. Nun hat sich auch unter den Indie-Autoren eine Art Rezensions-Mafia gebildet, welche die Szene ernsthaft in Verruf bringen könnte. Was tun gegen die unseriöse Konkurrenz? Artikel lesen